Kaminfeger Hirsiger Luzern

Gregor Hirsiger – Ihr Kaminfeger aus Luzern

 

sponsored post

Kaminfeger Gregor Hirsiger aus Luzern – Ihr Feuer-Spezialist in der Zentralschweiz

Kaminfeger Hirsiger Luzern: Feuerungsanlagen Rauchabzuganalgen Bernnereinstellung

 


Technische Vorrichtungen wie Feuerungs- oder Rauchabzugsanlagen können für viele Probleme sorgen. Sie verstopfen, wenn zum Beispiel Laub in den Schacht gelangt. Sie werden zu einem Gesundheitsrisiko, wenn sich darin giftige Stoffe ablagern. Und sie verbrauchen zu viel Energie, wenn zum Beispiel der Brenner falsch eingestellt ist. Damit es zu diesen Problemen erst gar nicht kommt, bietet Gregor Hirsiger aus Luzern seine Dienste als Kaminfeger an. 


Auf ein Cheminée, einen Kamin oder Schwedenofen will keiner verzichten, der in den eigenen vier Wänden schnell friert. Deswegen schaffen sich Mieter oder Wohneigentümer früh genug eine Feuerungsanlage an. Andere haben Glück und wohnen bereits in einem Haus, in dem eine solche technische Vorrichtung installiert ist. Meistens erfüllt sie ihren Zweck, kann aber auch Probleme bereiten. Denn wie jedes Gerät fangen auch Kamine oder Öfen nach langer Betriebszeit irgendwann an, Probleme zu bereiten. Äußern können sich diese in Hygiene- oder Funktionsmängeln, weshalb eine regelmäßige Kontrolle notwendig ist. Das schreibt sogar der Gesetzgeber vor, der mit dieser Regelung eine Vorsorge dafür trifft, dass Mieter und Eigentümer in ihren eigenen vier Wänden keine Gefahren zu befürchten brauchen. Für solche Routineuntersuchungen sind Kaminfeger wie Gregor Hirsiger zuständig. Der Schweizer Fachmann betreibt in Luzern eine Firma, die im Kanton für die Kontrollen und Reinigungen von Feuerungs- sowie Rauchabzugsanlagen zuständig ist.

 

Über 50 Jahre Geschäftserfahrung

 

Im Einsatz ist die Firma seit 1961, weshalb sie zu den erfahrensten in diesem Bereich gehört. Deswegen konnte der Betrieb im Laufe der Zeit eine grosse Stammkundschaft aufbauen, die die professionelle Arbeit des Kaminfegers schätzt. Diesen Ruf hat Gregor Hirsiger auch seinem fünfköpfigen Team zu verdanken. Junge wie ältere Mitarbeiter ergänzen sich gegenseitig und stellen ihr reiches Know-how stets in den Dienst der Menschen, deren Anlagen Probleme bereiten. Neben diesen Angestellten unterstützt Hirsiger seine Frau Heidy. Anders als die Handwerker ist sie für Büroangelegenheiten und administrative Tätigkeiten zuständig und sorgt dafür, dass die Aufträge rechtzeitig bewältigt werden. Gute Organisation macht den Unterschied. Das weiss auch Gregor Hirsiger, der Werten wie Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und Pünktlichkeit große Bedeutung zumisst. Genauso wichtig ist es für ihn, mit der Zeit zu gehen. Deswegen führt er Kontrollen stets mit modernsten Emissionsgeräten durch, um gründlich und effektiv zu arbeiten.

 

Untersuchung von Feuerungs- und Rauchabzugsanlagen

 

Vorrichtungen wie Kamine, Heizungsanlagen, Cheminées oder Schwedenöfen sind nicht gegen Mängel gefeit, ob sie nun mit Öl, Gas oder festen Brennstoffen wie Holz, Briketts oder Schnitzel betrieben werden. Deswegen muss alle zwei Jahre eine Kontrolle stattfinden. Hierbei geht es darum zu ermitteln, in welchem energie- und brandschutztechnischen Zustand sich die jeweilige Anlage befindet. Das dient sowohl der Gesundheit als auch dem Geldbeutel. Wenn sich in der Anlage giftige Stoffe ablagern, atmen die Bewohner sie täglich ein und gehen dadurch das Risiko ein, schwer zu erkranken. Verstopfungen und Verunreinigungen der Vorrichtung tragen darüber hinaus dazu bei, dass die Anlage mehr Energie aufwenden muss, um die gleiche Leistung zu erbringen. Das verursacht wiederum unnötige Kosten, die sich sparen lassen, wenn ein Fachmann das Gerät rechtzeitig inspiziert. Bei Um- und Neubauten ist es besonders wichtig, weshalb Kaminfeger die Vorrichtung zunächst kontrollieren müssen, bevor Mieter oder Eigentümer in die Wohnungen einziehen können.

 

Kaminfeger Hirsiger Reinigung Feuerungsanalgen

Ein Kaminfeger der Firma Hirsiger bei der Reinigung eines Kamins.

 

Reinigung der Feuerungsanlage: Verstopfungen beseitigen, Schornsteinbrand vermeiden

 

Nicht selten kommt es bei Routineuntersuchungen dazu, dass der Kaminfeger starke Verschmutzungen und Ablagerungen feststellt. In solchen Fällen ist schnelles Handeln gefragt. Bleibt eine Reinigung aus, besteht grosse Brandgefahr, weil die Anlagen aufgrund von Verstopfungen zu überhitzen drohen. Diesem Risiko sind die Bewohner insbesondere im Winter ausgesetzt, zumal sie bei niedrigen Temperaturen meistens rund um die Uhr heizen. Das hat negative Auswirkungen für die Schornsteinwände, wo sich Russ ablagert. Wenn dieser an Umfang gewinnt, lässt er sich von heissen Abgasen entzünden. Deshalb sollte der Querschnitt des Schachts stets so gross sein, dass ein Brand erst gar nicht entstehen kann. Allerdings ist es für die Bewohner selbst sehr schwierig, Verstopfungen zu erkennen. Dabei gelangen in den Schacht jede Menge unterschiedlicher Gegenstände. Meistens ist es der jeweiligen Jahreszeit geschuldet. Während im Herbst Laub Eingang in den Schacht findet, nisten sich dort im Sommer Vögel, Hornissen oder Wespen ein. Um solche und andere Probleme kümmert sich Gregor Hirsiger, der die Anlage reinigt und dafür sorgt, dass sie weiterhin ihrem Zweck dient, anstatt die Lebensqualität der Bewohner zu mindern.

 

Extra-Dienstleistungen: Professionelle Beratung und Brenner-Einstellung

 

Wie alle Dienstleister erledigt Gregor Hirsiger nicht nur die Hauptaufgaben, sondern berät auch seine Kunden, um ihnen den Umgang mit der eigenen Feuerungsanlage zu erleichtern. Wer nicht über das Fachwissen verfügt, ist leicht überfordert. Hier hilft der Kaminfeger gerne aus und unterrichtet die Kunden vor Ort, worauf sie in welchen Fällen achten müssen. Besondere Vorsicht ist bei Sanierungen geboten, weil Eigentümer beim Umbau viele Details mitbedenken und sich über die Konsequenzen im Klaren sein müssen. Ein weiteres Problem stellt der Brenner dar, wenn es sich um eine Öl- oder eine Gasheizung handelt. Wenn er nicht richtig eingestellt ist, verbraucht die Anlage zu viel Energie. Deswegen muss in solchen Fällen Gregor Hirsiger Hand anlegen, der genau weiß, dass hierbei der CO2-Gehalt die wichtigste Rolle spielt. Bei einer Öl-Heizung sollten die Werte zwischen 13 und 14 Prozent liegen. Das prüft der Fachmann zunächst mit einem Messgerät und stellt den Brenner daraufhin so ein, dass der CO-2-Gehalt den richtigen Stand erreicht.

Kaminfeger Luzern Hirsiger